Der Lernweg Sehen

Ein anschaulicher Lernweg ist das Sehen. Wir verstehen darunter das Sehen von Bildern, Abbildungen, Grafiken und Zeichnungen, von konkreten Gegenständen und Situationen, also optisch anschauliche Eindrücke.

Lesen geschieht zwar ebenso mit den Augen, es hat aber einen ganz anderen Lernweg. Lesen ist nämlich nicht unbedingt an das Sehen gebunden. Blinde können genausogut das Begriffssystem unserer Sprache fühlen, sie lesen ja bei der Blindenschrift mit den Fingerspitzen kleine Erhöhungen auf dem Papier. Dagegen ist zum Beispiel das Wahrnehmen einer Landkarte "auf einen Blick" an das Sehen gebunden. Ein Blinder müsste sich mühsam Streifen für Streifen das Bild der Landkarte ertasten.

Placeholder image

Der Vorteil dieses Lernweges Sehen ist also die Anschaulichkeit. Hier müssen nicht erst Worte im Gehirn umgesetzt werden. Bilder und Symbole verstehen auch Ausländer, unabhängig von der Sprache.

Es ist ein Nachteil, dass abstrakte Begriffe - zum Beispiel das Wort Treue - nicht bildlich dargestellt werden können. Ein anderer Nachteil ist, dass bildliche Darstellungen aufwendiger herzustellen sind als Sprache und Schrift.

Quelle; E. Schwyter / A. Gabathuler